Zunächst einmal recht herzlichen Dank für die Vorlage des Spielplatzentwicklungsplanes.

Nach gut zehn Jahren liegt er endlich vor. Besten Dank an die jetzt Verantwortlichen und das Ingenieurbüro STADT+NATUR. Die unten gemachten Beobachtungen gelten auch für Villingen. In Schwenningen sind unbestritten die Spielplätze von der Landesgartenschau und im Mauthepark bester Qualität und bedürfen keiner Ergänzungen. Im kleinen Eschle haben Eltern für ihre Kinder einen gestaltet. Viele andere befinden sich im Dornröschenschlaf, bei manchen gibt es zunächst auch keinen Grund sie zu erwecken, weil die sie umgebende Siedlung gänzlich überaltert ist. In anderen Bereichen der Stadt besteht dringender Handlungsbedarf, man schaue sich zum Beispiel die Situation im Grabenäcker an. In Schwenningen wurden der Spielplatz Werastrasse und Friedenauerweg zur Auflösung und zum evtl. Verkauf empfohlen. Aber der Spielplatz an der Reutestr./ Brenzstr. sollte erhalten und dringend erneuert werden. Auch die Kleinstspielgeräte im Oberdorf und auch in der Fußgängerzone sind bei Kindern beliebt, warum sollte man sie abschaffen? Basketballplätze sind dringend erforderlich! Wir sind unbedingt dafür, die Meinung und die Wünsche der Eltern einzubeziehen. Ein großer Wunsch ist auch, ähnlich wie in Unterkirnach oder Trossingen, eine Spielscheune, ein Kinderland, einzurichten.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen