Freie Wähler streben fünften Sitz an

Die Kandidaten der Freien Wähler für den Ortschaftsrat Pfaffenweiler (von links): Jürgen Sommer, Heike Ketterer, Verena Messmer, Sabine Sahli, Ralph Haller, Mark Ohlhauser, Klaus Seidel, Roland Straub und Holger Weisser. Es fehlt Roland Merz.  Foto: Zimmermann Foto: Schwarzwälder-Bote

Die Kandidaten der Freien Wähler für den Ortschaftsrat Pfaffenweiler (von links): Jürgen Sommer, Heike Ketterer, Verena Messmer, Sabine Sahli, Ralph Haller, Mark Ohlhauser, Klaus Seidel, Roland Straub und Holger Weisser. Es fehlt Roland Merz.

Die Freien Wähler peilen einen fünften Sitz im Ortschaftsrat an. Am Dienstagabend haben sie ihre Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert und ihr Programm abgesegnet. Der Ortschaftsrat Pfaffenweiler besteht aus zehn Mitgliedern, so viele Kandidaten könnten auf ihrer Liste auch angekreuzt werden. Auf Platz elf gebe es sogar noch eine Ersatzkandidatin, falls dies notwendig sein sollte, erklärte Klaus Seidel. Drei Kandidatinnen sind auf der Liste. Es sei sehr schwer, Frauen zur Kandidatur zu bewegen, stellte Jürgen Sommer bei der mühsamen Suche fest. Angeführt wird die Kandidatenliste von den bisherigen Ortschaftsräten Klaus Seidel, Jürgen Sommer, Ralph Haller (alle seit zehn Jahren im Ortschaftsrat) und Mark Ohlhauser (fünf Jahre). Es folgen Roland Merz und Roland Straub, die sich bereits beim letzten Mal zur Verfügung gestellt haben. Zum ersten Mal treten für die Freien Wähler Sabine Sahli, Heike Kammerer, Verena Messmer und Holger Weisser an. Der Altersdurchschnitt aller Kandidaten beträgt 47,7 Jahre. Ziel der Freien Wähler ist es, künftig mit fünf Vertretern im Ortschaftsrat präsent zu sein. Sie wollen dort die folgenden Ziele verwirklichen: Erhalt des Jugendraums, zeitnahe Umsetzung der bereits geplanten Internet/DSL-Verbindung für alle, Unterstützung und Förderung der örtlichen Vereine, Sicherung des Grundschulstandorts, Erhaltung und Modernisierung der öffentlichen Gebäude und Einrichtungen, Straßensanierungen und Erweiterungen, Pflege der Grünflächen und Spielplätze sowie Erschließung eines Neubaugebietes für Pfaffenweiler. (Quelle: Schwarzwälder-Bote Foto: Zimmermann)

 

 

 

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen