Dank einer Gruppe zahlreich engagierter Jugendlicher und der Beharrlichkeit des Jugendhilfeausschusses wird seit dem Frühjahr 2013 das Thema Jugendkultur-zentrum als Ersatz für die seit 2007 geschlossene Jugendscheune wieder lebhaft diskutiert; ja wir stehen sogar kurz vor der Entscheidung, auf dem Gelände des alten Familien-parks im Zentralbereich eine Lösung zu finden. Wir Freien Wähler haben schon von Anfang an diesen Standort favorisiert, denn hier wäre -wie schon mit der alten Jugendscheune – der richtige Platz: zentral für Villingen und Schwenningen, keine Lärmbelästigung für Anwoh-ner, Parkplätze und gute Erreichbarkeit durch den ÖPNV. Doch auch von dieser Seite muss noch nachge-bessert werden, denn vor allem für die Jugendlichen aus den Ortschaften beste-hen schlechte Verbindungen in die Zentren. Viele unserer jungen Menschen fühlen sich hier wohl, wollen sich in unsere Gesellschaft einbringen, in Vereinen engagieren bzw. tun dies schon. Dafür brauchen Sie aber auch gewisse Frei-räume und auch Toleranz unsererseits. Deshalb ist das lange geforderte Jugend- und Kulturzentrum dringend notwendig. Sie brauchen endlich einen Platz und Möglichkeiten für ihre Ideen, ihre Kunst, Kultur und Musik, welche durch uns Erwach-senen zwar begleitet, jedoch nicht vorgegeben werden sollen. Unsere Jugend hat es verdient, endlich einen Treffpunkt zu haben, wo sie nicht stören, sondern sich entfalten und entwickeln können. Sie müssen dafür auch Verantwortung über-nehmen, aber dieses Ver-trauen sollten wir ihnen gewähren. Eine Entschei-dung muss jetzt fallen, noch bevor in einigen Monaten ein neuer Gemeinderat ge-wählt wird. Wir werden dieses wichtige Projekt mit aller Kraft weiterhin unterstützen.

Ulrike Heggen

 

Archiv Amtsblatt


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen