05.05.11 Besuch von Impuls und IB Donaueschingen

Im Mai besichtigten die Freien Wähler die neuen Räume von Impuls und IB (Internationalem Bund) in der ehemaligen Landwirtschaftsschule in Donaueschingen. Frank Sowinski von Impuls, Manfred Nietsch vom Kreisjugendamt sowie Rafael Renkert vom IB berichteten den Anwesenden über die wichtigen Aufgaben ihrer Organisationen, die unter dem Motto laufen: Wir machen Jugendliche stark“. Die Organisation des Jugendamtes des Landkreises arbeitet seit Jahre unter diesem Motto und konnte nun in den neuen Räumlichkeiten erstmals alle Aktionen zusammenfassen. Gleichzeitig ist nun eine enge Kooperation mit dem IB möglich. Unter der Leitung von Frank Sowinski finden sich in der Irmastraße die Schulsozialarbeit für die beruflichen Schulen, die Jugendselbsthilfeaktionen und die Projekte Brückenbauer und Generationspatenschaften. Manfred Nietsch betonte, wie wichtig es sei, Jugendlichen konkrete Angebote zur persönlichen und beruflichen Entwicklung anzubieten. Bereits 40 Prozent der Jugendlichen könnten durch Arbeitsangebote und sozialpädagogische Betreuung aufgefangen werden. Die Unterbringung des IB im selben Gebäude ist eine ideale Voraussetzung für berufsvorbereitende Maßnahmen. Rafael Renker stellte sein Team von Lehrer und Sozialarbeitern vor und erläuterte das umfangreiche Angebot in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.  70 Prozent der betreuten Jugendlichen könne dadurch eine Berufsausbildung ermöglicht werden. Die Freien Wähler machten sich bei der Besichtigung der Büros , der gut ausgestatteten Schulungsräumen und der zeitgemäßen Werkstätten ein Bild dieser Einrichtung und waren von den Ergebnissen von Impuls und IB begeistert.


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen